Weiterbildung im Weinberg

WOLFF & MÜLLER organisierte einen ungewöhnlichen Workshop für seine Azubis: Acht angehende Maurer wurden in die Kunst des Trockenmauerbaus eingeweiht.
Trockenmauern sind im Weinbau unverzichtbar. Sie sorgen dafür, dass steile Hänge nicht abrutschen und Weinreben in Ruhe gedeihen können. Doch nur wenige Maurer beherrschen heutzutage die Kunst, einen Weinberg fachgerecht zu terrassieren. „Im Unterschied zum modernen Mauerbau, den unsere Azubis auf den Baustellen erlernen, funktionieren Trockenmauern ganz ohne Zement und Mörtel. Es ist eine jahrhundertealte Maßnahme zur Geländeregulierung. Uns war es wichtig, der jungen Generation diese Handwerkskunst zu vermitteln“, sagt Stephan Drews, Oberbauleiter im Hoch- und Industriebau bei WOLFF & MÜLLER. Anna Rogowska aus der Personalabteilung betont: „Wir wollten unseren Azubis im Ausbildungsberuf Maurer eine besondere Fortbildung bieten, mit der sie ihre Kompetenzen erweitern können.“

„Esslinger Zeitung“ berichtete
Zusammen mit dem Weinbaumeister Otto Rapp und dem Esslinger Staffelsteiger-Verein entwickelte WOLFF & MÜLLER einen Workshop zum Trockenmauerbau. Die Fortbildung war zugleich ein Beitrag zur Rettung der Esslinger Trockenmauern. Deshalb berichtet auch die lokale „Esslinger Zeitung“ auf einer ganzen Seite und mit vielen schönen Bildern über die Aktion.

Eingestürzte Mauer wieder aufbauen
Für den Workshop waren zwei Samstage im Oktober und November 2016 angesetzt. Die acht Teilnehmer aus dem Hoch- und Industriebau bei WOLFF & MÜLLER – allesamt Azubis im zweiten und dritten Ausbildungsjahr – wurden von „Wengerter“ Otto Rapp direkt am Weinberg in Esslingen abgeholt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging es dann schnell an die praktische Ausführung. In den Esslinger Steillagen müssen vor allem eingestürzte Mauern wieder aufgebaut werden. Die Auszubildenden gruben die verschütteten Steine wieder aus und errichteten unter Anleitung eine neue Sandstein-Mauer ganz ohne Mörtel. Denn nur bei offenen Fugen kann das Wasser ablaufen. Außerdem dienen die Fugen zum Beispiel Eidechsen als Rückzugsort. Eine Füllschicht aus Bruchsteinen, Kies und etwas Erde sorgt dafür, dass die Mauer stabil bleibt.

1
2
3
4
5
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien